2000 Jahre Solothurn


In der aktuellen Sonderausstellung werden Tonscherben aus der Frühzeit der römischen Siedlung präsentiert: Anhand der kleinen Fragmente lässt sich die Gründung Solothurns auf den Zeitraum zwischen 15 und 25 n. Chr. eingrenzen. 
Aus dem Jahr 219 stammt der älteste bekannte Nachweis des antiken Ortsnamens Salodurum, überliefert auf einem Altar für die Göttin Epona. Im Pächterhaus ist eine Kopie des Inschriftensteins im Miniaturformat zu bewundern.