Anlässlich des Internationalen Museumstags zum Motto «Mut zur Verantwortung! Sensible Themen im Museum» eröffnete das Pächterhaus im Mai 2017 eine kleine Sonderausstellung über die mittelalterlich-neuzeitliche Richtstätte in Feldbrunnen. Der aus historischen Quellen bekannte Richtplatz war im Sommer 2012 bei Bauarbeiten wiederentdeckt worden. Zum Vorschein kamen die Skelette von vier Personen, die im ausgehenden 18. Jahrhundert mit dem Schwert hingerichtet worden waren. Der Fund erinnert daran, dass in unseren Breitengraden bis in die Neuzeit Todesurteile oftmals nur wegen Bagatelldelikten verhängt wurden.